• "Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."

    Albert Schweitzer

Kontakt

Dr. Sandra Lohninger

Brauhausstraße 44
2320 Rannersdorf

Telefon +43 1 70 70 450
Mobiltelefon +43 660 71 70 450

%69%6E%66%6F%40%64%69%65%74%69%65%72%64%6F%6B%74%6F%72%69%6E%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 10:00-12:00, 17:00-19:00
Di: 17:00-19:00
Mi: 10:00-12:00
Do: 17:00-19:00
Fr: 10:00-12:00, 17:00-19:00

und nach telefonischer Vereinbarung

Notfälle...

...in dringenden Notfällen erreichen Sie mich unter meiner Mobilnummer:

+43 660 71 70 450

Die Bezahlung...

...erfolgt sofort nach der Behandlung in bar, mit EC oder Kreditkarte.

top

Unser Leistungsangebot im Überblick

Durch ständige Fort- und Weiterbildungen behandeln wir unsere Patienten nach den aktuellen wissenschaftlichen Kriterien und Standards. Mit Engagement, Liebe und Leidenschaft für unseren Beruf versuchen wir für jeden Patienten eine individuelle und vor allem optimale Therapie zu erzielen.

Allgemeinmedizin

Angst- und stressfreie Behandlungen haben bei uns oberste Priorität. Wir beraten und helfen mit viel Geduld bei den alltäglichen internistischen Problemen und Bedürfnissen Ihres Tieres. Zudem informieren wir Sie ausführlich über Impfungen, Parasitenprophylaxe, Reisebestimmungen und vieles mehr.

Verhaltensmedizin

Verhaltensmedizin ist kein Verhaltenstraining!

  

Sie ist vielmehr die Analyse der Verhaltensäußerungen und der Entstehungsbedingungen bzw. Bedingungen der Aufrechterhaltung bestimmter Verhaltensanteile.

  

Das klingt jetzt kompliziert, gemeint sind aber Verhaltensveränderungen, die nicht durch Trainingsdefizite sondern durch andere Ursachen wie Krankheiten, Alter, Schmerzen usw. bedingt sind. Es gibt Untersuchungen, dass ca. 50% der Hunde, die einem Trainer vorgestellt werden, keine Trainingsdefizite haben sondern einfach krank sind.

  

Ich bin kein Hundetrainer, da gibt es viel Berufenere als mich, sondern ich habe mich auf die Diagnose und Therapie dieser pathologisch bedingten Verhaltensveränderungen spezialisiert.

Chirurgie

In meiner Praxis werden die gängigen weichteil-chirurgischen Eingriffe angeboten. Wir arbeiten mit Inhalationsnarkose (Isofluran) und modernstem Narkosemonitoring. Trotzdem birgt jede Narkose ein Risiko. Vor allem bei älteren Patienten empfehlen wir daher eine genaue Voruntersuchung mit Kontrolle der wichtigsten Organwerte. Vor Kastrationen von Hündinnen und Operationen mit erhöhtem Blutungsrisiko lassen wir routinemäßig die Gerinnungsparameter bestimmen.

  

Für spezielle Eingriffe wie z.B. orthopädische Chirurgie überweise ich an die Veterinärmedizinische Universität bzw. an spezialisierte Kliniken.

  

Bitte lesen Sie sich dazu mein Narkose/OP-Informationsblatt durch.

Geriatrie und Präventivmedizin

Viele Krankheiten können, werden sie rechtzeitig erkannt, gut therapiert werden. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr Tier ab einem gewissen Alter regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen kommt. Bei diesen Untersuchungen wird vor allem auf altersbedingte Veränderungen geachtet.

  

Der Beginn des Alterns eines Tieres lässt sich nicht generell festlegen und ist von Tier zu Tier verschieden. Man nimmt jedoch an, dass Hunde zwischen 6 und 9 Jahren und Katzen mit 11 Jahren zu altern beginnen.

  

Durch rechtzeitiges Erkennen dieser ersten Anzeichen des Alterns können viele Prozesse verlangsamt und im besten Fall wieder optimiert werden. Mir geht es bei meinen geriatrischen Patienten vor allem um Lebensqualität. Auch alte Tiere können in ihrer Schrulligkeit einen würdigen Lebensabend verbringen.

Der letzte Weg

Der Tag X, der Tag des Abschieds ist die größte Angst jedes Tierbesitzers. Leider sterben die wenigsten unserer Tiere im Schlaf, obwohl wir uns das alle wünschen. Fragen vom und zum richtigen Zeitpunkt sind oft sehr schwer zu beantworten, da jedes Tier anders ist. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass die Balance stimmt. Damit meine ich, dass die zu investierenden Schmerzen und der Stress für das Tier geringer sind als die Chance auf Heilung oder Besserung. Ist das nicht mehr der Fall, muss man loslassen, auch wenn es noch so weh tut. Denn wir müssen unsere Tiere in Würde gehen lassen.

  

Wir nehmen uns die Zeit die Sie brauchen um sich von Ihrem Tier zu verabschieden. In einem seperaten Raum habe Sie die Ruhe und die Privatsphäre, die Sie brauchen.  Natürlich komme ich für die Euthanasie Ihres Tieres auch gerne zu Ihnen nach Hause.

  

Danach können Sie Ihr Tier bei mir lassen oder eine private Einäscherung (Tierbestattung Antares oder Wiener Tierkrematorium) wählen.

Ernährungsberatung

Neben der medikamentösen Therapie erfordern viele Krankheiten auch die Einhaltung spezieller Diäten. Diese Diäten haben eine eigens auf die jeweilige Krankheit abgestimmte Zusammensetzung und dürfen nur über den Tierarzt abgegeben werden. Sollte Ihr Tier eine solche Diät benötigen, werde ich Sie ausführlich über Anbieter, Preise und Dauer der Diät beraten. Auch für Fragen zur alltäglichen Fütterung stehe ich Ihnen in meiner Praxis gerne zur Verfügung.

Labor

Die Abklärung vieler Krankheiten erfordert Blut- und/oder Harnuntersuchungen sowie die Entnahme diagnostischer Proben. Auch sollten vor Narkosen die wichtigsten Leber- und Nierenparameter sowie die Blutgerinnung kontrolliert werden. Die Geräte, die für die exakte Bestimmung der meisten dieser Werte notwendig sind, würden den Rahmen meiner Praxis sprengen. Daher verschicke ich die zu untersuchenden Proben an diverse spezialisierte veterinärmedizinische Labore.

Bildgebende Diagnostik

Meine Praxis ist mit einem digitalen Röntgen ausgestattet. Für speziellere bildgebende Verfahren wie z.B. CT oder MRT überweise ich an die Veterinämedizinische Universität oder an andere spezialisierte Praxen und Kliniken.

  

Ultraschalluntersuchungen werden nach Vereinbarung eines Termins von Dr. Birgitt Petritsch vor Ort durchgeführt.

Konsiliarärzte

Die Veterinärmedizin ist in so viele Spezialgebiete unterteilt, dass man sie  als praktischer Tierarzt nicht komplett abdecken kann.

  

Daher arbeite ich mit geschätzten Kollegen zusammen, die Spezialisten auf ihren Gebieten sind. Diese Kollegen kommen, je nach Fachgebiet, entweder in meine Praxis oder ich überweise Sie an deren Ordinationen.

Hausbesuch

Natürlich biete ich auch Hausbesuche außerhalb der Ordinationszeiten an. Ich möchte Sie nur darauf hinweisen, dass die Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten bei Hausbesuchen immer stark eingeschränkt sind.

  

Für die Euthanasie Ihres Tieres komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause, damit Sie in gewohnter Umgebung Abschied nehmen können.